Project Startup & Speedup


Projekte nachhaltig aufsetzen.Erfolgreich ans Ziel Kommen.

Projekte sind erfolgreich, wenn sie erstklassig aufgesetzt werden. Dennoch scheitern zahlreiche Vorhaben an einer mangelhaften Planung. Wie also kann man Projekte nachhaltig aufsetzen ohne dass die Planungsphase zeitlich ausufert? Und wenn bereits laufende Projekte in einer Sackgasse fest stecken: Wie kann man sie wieder auf die richtige Bahn bringen und erfolgreich zum Ziel führen?

CPC hat für diese beiden Herausforderungen zwei Lösungen parat: Project StartUp und Project SpeedUp.

Die meisten Unternehmen sind in punkto Projektmanagement sehr gut aufgestellt. Sie verfügen über eine fundierte und standardisierte Methodik sowie gut ausgebildete und erfahrene Mitarbeiter. Dennoch ist allgemein bekannt, dass viele Projekte missglücken beziehungsweise nur mit erheblichen Einschränkungen ans Ziel kommen. Für Unternehmen bedeutet das in letzter Konsequenz immer einen erheblichen finanziellen Mehraufwand.

Die Gründe für Fehlentwicklungen sind vielschichtig:

Gestiegene Anforderungen an Projekte und Projektleiter, komplexe Rahmenbedingungen im Spannungsfeld zwischen Linie und Projekt oder zwischen verschiedenen Abteilungen, unklare Projektaufträge und -ziele, mangelnde Einbindung der Beteiligten, Ressourcenüberlastung, ständige Projektänderungen, intransparente operative Ressourcenplanung, ungenügende Berücksichtigung unterschiedlicher kultureller Hintergründe und vieles mehr.

Diese Faktoren führen typischerweise dazu, dass sich die Planung in die Länge zieht und die Kosten somit steigen.


Project Start Up: von Anfang an auf der richtigen Bahn!

Essenziell für den Erfolg eines Projekts ist, dass es angemessen und nachhaltig geplant wird. Genau hier setzt CPC an: Unsere Solution „Project StartUp“ befasst sich mit dem professionellen Aufsetzen von Projekten – inhaltlich, strukturell und prozessual.

Es geht darum, Projekten in ihrer Startphase den richtigen Rahmen zu geben, um sie später erfolgreich in Scope, Time und Budget abzuschließen.

Zu Beginn besteht die Herausforderung darin, den Projektantrag präzise zu formulieren und die weitere Marschroute festzulegen. Dazu müssen unter anderem folgende Fragen beantwortet und in Zusammenhang gebracht werden:

  • Worin besteht konkreter Handlungsbedarf und welche Ziele bzw. Inhalte gehen mit dem Projekt einher?
  • Wie lauten die Abnahmekriterien?
  • Welche Liefergegenstände sind zu erbringen und wie lassen sich diese auf der Zeitschiene darstellen?
  • Welche Stakeholder sind vom Projekt betroffen, wie lauten deren Erwartungen/ Anforderungen und wie kann die Projektkommunikation gestaltet werden?
  • Wie zeit-, kosten- und ressourcenaufwändig ist das Projekt?
  • Welche Vorgehensweise erfordert das Projekt, sodass die Ziele im definierten Zeit- und Kostenrahmen erreicht werden?
  • Wie sind die unterschiedlichen Zuständigkeiten verteilt?

Neben diesen formalen Fragen geht es aber auch um Aspekte, die das Management sowie weitere Stakeholder betreffen:

Das Projektmanagement muss sicherstellen, dass Sponsoren und Steering Board hinter den Zielen und Inhalten des Projekts stehen und dieselben Ergebnisse erwarten. Transparenz ist von Beginn an einer der wichtigsten Erfolgshebel.

Chancen und Risiken des Projekts müssen identifiziert und bewertet werden. Die Projektverantwortlichen müssen in diesem Kontext Befürchtungen, Erwartungen und Motive der unterschiedlichen Stakeholder erkennen. Darauf aufbauend gilt es, entsprechende Maßnahmen abzuleiten, die den Projekterfolg sicherstellen.

Zudem muss geprüft werden, welche Unternehmensbereiche vom Projekt tangiert sind. Meinungsverschiedenheiten sind nur dann lösbar, wenn Vertreter aller beteiligten Bereiche frühzeitig und angemessen im Projekt eingebunden sind. Einigkeit über die avisierten Projektergebnisse verringern vom Start weg Anpassungsbedarfe und verhindern damit eine Kostenexplosion. Überdies erfolgt eine flächendeckende Identifikation der Mitarbeiter mit dem Projekt.

Das Ergebnis von Project StartUp ist die formelle Projektfreigabe sowie eine zielgerichtete Projektplanung. Weil Project StartUp formale und soziale Aspekte berücksich­tigt, vermeiden unsere Kunden typische Versäumnisse.

Dies ist umso bedeutsamer, da sich Fehler, die bei der Initiierung und Planung eines Projekts gemacht und nicht erkannt werden, zu einem späteren Zeitpunkt potenzieren. Je später sie in Scope-, Kosten-, Zeit- und Ressourcenplanung offensichtlich werden, umso schwieriger sind sie zu korrigieren.

Eine Investition in Project StartUp lohnt sich um ein Vielfaches. Dies gilt umso mehr, je komplexer das Projekt ist.


Project Speed Up: Raus aus der Sackgasse!

Nicht immer jedoch werden Projekte mustergültig aufgesetzt. Beispielsweise kann der Grund hierfür sein, dass die Komplexität unterschätzt wurde. Die geplanten Ergebnisse rücken dadurch in weite Ferne. Genau hier setzt CPC mit Project SpeedUp an:

Unser Lösungskonzept fokussiert auf vorangeschrittene Projekte, die ihren Zielen hinterherhinken oder möglicherweise vollkommen aus der Bahn geraten sind. Diese Projekte laufen Gefahr, ihren originären Auftrag nicht mehr zu erfüllen. CPC übernimmt in solchen Situationen die aktive Rolle des Treibers und bringt das Projekt verlässlich und schnell wieder „on track“.

Am Anfang des Project SpeedUp steht ein umfassender Project Review. In ihm analysiert CPC Projektstruktur und -status. Zudem ermitteln wir die Ursachen für die Schieflage. Diese können vielfältig sein: Sie reichen von Fehlplanungen, neuen oder geänderten Anforderungen, mangelnder Transparenz, schlechter Projekt- und Lieferantensteuerung, unterschätzten Risiken, mangelnder Einbindung beteiligter Bereiche und Stakeholder und dem Ausfall wichtiger Schlüsselpersonen bis hin zu unrealistischen Erwartungen bei den Projektergebnissen.

Auf Basis des Project Review macht CPC transparent, welche Problemursachen dem Erfolg im Weg stehen.

Anschließend benennen wir notwendige Gegenmaßnahmen
und stimmen diese mit den Projektverantwortlichen ab, um schließlich den Turnaround zu vollziehen. 

Korrigierende Maßnahmen können unter anderem sein:

  • Präzisierung der Projektinhalte
  • Schaffung von mehr Transparenz
  • Prozessoptimierung in der Zusammenarbeit
  • Optimierung der Projektplanung und -steuerung

In der Regel übernimmt eine Taskforce die Umsetzung des Project SpeedUp. Diese setzt sich aus dem Projektteam sowie Beratern von CPC zusammen und agiert über einen begrenzten Zeitraum hinweg – eben so lange, bis das Projekt wieder einwandfrei läuft. 

Project SpeedUp stellt somit eine sinnvolle Alternative zum Projekt-Stopp dar und ermöglicht es, Projekte in Schieflage wieder auf die richtige Bahn zu bringen.


Eine klar Strukturierte Vorgehensweise. Die Marschroute zum Erfolg.

Fakt ist: Der bloße Einsatz erfahrener Projektleiter reicht nicht aus, um komplexe Projekte zu bewältigen und deren Erfolg sicherzustellen.

Weitere elementare Schlüssel sind:

  1. Eine klar strukturierte Vorgehensweise.
  2. Ein „schonungsloser“ Umgang mit identifizierten Problemen.
  3. Ein spezifisches Set an Instrumenten zur Steuerung des Projekts.
  4. Die adäquate Besetzung aller Schlüsselpositionen im Projekt.

CPC steht für eine zielgerichtete Projektplanung und berücksichtigt all diese Kriterien. Mit dem Project StartUp und seinem Pendant Project SpeedUp garantieren wir Ihnen nachhaltigen Projekterfolg.

Erfahrung in über 700 Kundenprojekten: PEOPLE, PROJECTS, PROCESSES.

Unser Vorteil gegenüber anderen Beratungen liegt im ganzheitlichen Ansatz:

  • Projects: Wir verfügen über methodisches Projektmanagement-Know-how. Die Mehrheit unserer Berater ist in einer der gängigen Projektmanagement-Methoden zertifiziert.
  • People: Zudem bringen wir den Mitarbeitern des Kunden Empathie entgegen und artikulieren zahlreiche Lösungen zur Einbindung und Mitwirkung der Stakeholder.
  • Processes: Unser fachliches und Prozessmanagement Knowhow kombinieren wir mit dem unbedingten Willen, jedes Projekt erfolgreich ins Ziel zu bringen.

Sowohl bei Project StartUp als auch bei Project SpeedUp agiert CPC typischerweise als Sparringspartner für die Projektleitung und beteiligt sich mit ausgeprägter Hands-on-Mentalität am operativen Geschehen. Auf Wunsch übernehmen wir die Verantwortung für Teilprojekte oder auch für das Gesamtprojekt.

Beide Solutions haben sich bereits in über 700 Kundenprojekten verschiedenster Art bewährt. Auf Anfrage nennen wir gerne entsprechende Referenzen.

„Wenn komplexe Projekte ins Stocken geraten, ist 
das für Unternehmen ein erheblicher Kostenfaktor.“ 

Torsten Peis, Partner bei CPC



Kontakt

Portrait Michael Kempf
Partner
CPC Unternehmensmanagement AG
Am Flughafen
THE SQUAIRE 11
60549 Frankfurt am Main  

Kontakt

Portrait Sebastian Keim
Senior Manager
CPC Unternehmensmanagement AG
Am Flughafen
THE SQUAIRE 11
60549 Frankfurt am Main  
Do you want to view the english version of our website? Click here to switch to english.